Selbstverwaltet

Ein wesentlicher Unterschied zu anderen Schulen besteht darin, dass die Waldorfschule „selbstverwaltet“ strukturiert ist. Die wirtschaftlichen Belange der Waldorfschule werden von einem Geschäftsführer betreut, die pädagogischen vom Kollegium. Diese Bereiche werden von vielen Gremien unterstützt. In der Verwaltung arbeiten Verwaltungsangestellte und Lehrer*innen mit der Geschäftsführung zusammen. In den verschiedenen Gremien und Arbeitskreisen arbeiten Lehrer*innen, Verwaltung und Eltern gemeinsam für die Schule. Daraus ergibt sich einerseits eine große Freiheit, aber auch eine sehr weitreichende Verpflichtung und Verantwortung gegenüber der Schule zu übernehmen.

 

Vorstand der Vereine

Freie Waldorfschule in Mülheim a.d. Ruhr e.V. und Waldorfschul-Fördererverein Mülheim e.V.

Geschäftsführung

Sonja Petersen

Schulführungsdelegation (Personal)

Dietmar Bruhn, Ines Kiwit, Petra Wegner, Thomas C. Wulf

Schulführungsdelegation (Allgemein)

Andrea Bernsau-Hüser, Dustin Muzik, Silvia Albert-Jahn, Natalie Pohl

Vertrauenskreis

… (L), Alexandra Dinter (E), Dr. Guido Wolf (E)

Finanzkreis

Lars Lemke (E), Sonja Petersen (GF)

Öffentlichkeitsarbeit

Britta Dressel-Vogel (OGS, Verwaltung), Petra Kusenberg (L)

Basarkreis

Ines Kiwit (L)

Schulpflegschaft

Eicke Flacker (E), Andrea Rauch (E)

„IGEL“ Verein für Integration, Entwicklungsförderung und Lernhilfe

Gabriele Loef, Dr. Guido Wolf, Maria Jimenez, Petra Kusenberg, Klaus Westermann

Küchenkreis

Norbert Sturm und Team

Die Schülervertretung unserer Schule, kurz die „SV“ genannt, setzt sich aus Vertretern der Klassen 9-12 und einem gewählten Lehrer der Schule als SV-Betreuer zusammen. Die Vertreter werden klassenintern gewählt und bleiben nach Möglichkeit die gesamten vier Jahre in der „SV“. Ihre Aufgabe ist es Wünsche, Vorschläge und konkrete Wahlen für Projekte etc. in der jeweiligen Klasse entgegenzunehmen und in die „SV-Sitzungen“ zu bringen. Dort werden alle diese Dinge gemeinschaftlich überdacht und besprochen.

Auch eigene Impulse, entstehend aus der SV Arbeit, werden eingebracht und nach Möglichkeit umgesetzt. Vertreter der SV nehmen an Treffen verschiedener Kreise und Gremien teil, wie der Konferenz, ESCHL, AKÖ, SPE oder auch bei der LAG.

Kontakt: E-Mail schreiben

Die Schulpflegschaft ist die Versammlung von gewählten Elternvertretern aller Klassen, einem Vertreter der SV, zwei Lehrern, einem Geschäftsführer die jeweils für ein Jahr verbindlich ihre Mitarbeit zusichern. Der Pflegschaftsvorsitzende und sein Vertreter sowie die Landes- und Bundesdelegierten werden jährlich neu gewählt.

Die Schulpflegschaft und Elternvertretung (SPE) beteiligt sich aktiv und übernimmt gemeinsam Verantwortung bei der Gestaltung des Schullebens zum Wohle der Schüler.

Die Pflegschaft ist dafür zum einen Wahrnehmungs- und Beratungsorgan: Sie nimmt Fragen, Sorgen und Anliegen aus der Eltern- und Schülerschaft auf und wirkt beratend bei wichtigen Angelegenheiten der Schule mit. Sie bündelt Interessen, bezieht Position, wird aktiv oder leitet Probleme an die entsprechenden Konfliktlösungsstellen weiter. Sie hält Kontakt zu den anderen Schulgremien bzw. entsendet Vertreter dorthin. Zum anderen aktiviert und kanalisiert die Schulpflegschaft und Elternvertretung die Elternarbeit an der Schule. Die Schulpflegschaft trifft sich einmal im Monat, in der Regel am 2. Montag im Monat um 20:00 Uhr.

Kurz und knapp
  • xxx
  • xxx
  • xxx

Waldorfschule Mülheim-Ruhr

Blumendeller Straße 29

45472 Mülheim an der Ruhr

Telefon: 0208 911037-00

post@waldorfschule-mh.de